Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche

Partner Seiten
Kostenlose Counter
Gratis Besucherzähler mit
grafischer Auswertung!
www.123-counter.de

Provider


Baufinanzierung
Einfach | Günstig | Finanzieren
123-baufinanzierung.de


Statistik

Besucher gesamt:

385208
Letzte Woche:
11823
Diese Woche:
9135
Besucher Heute:
1262
Gerade Online:
11


Ihre IP:
3.226.243.130
 
Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!

 

  1. Frühjahrsrunde


Blau – Gelben konnten die Heimbilanz der „Römer“ nicht in Gefahr bringen!!!

SV Flavia Solva vs. DSC Mithlinger Fenster 1:0 (1:0)

DSC: Rene Grill, Julian Dengg, Gerd Fuchs, Bernhard Barthel (HZ. Marco Oswald), Philipp Zanner, Darko Deranja, Joachim Wippel (78. Bono Vucic), Philip Leitinger, Gregor Grubisic (67. Alin Asii), Zija Lleshi, , Miliam Guerrib
Ersatz: Stefan Pratter, Gottfried Janisch
Tor: 38. Daniel Weber
Römerstadion: 250 Fans; SR: Hozanovic, Hofer, Hozanovic

Nach zehnwöchiger Vorbereitung startete unsere Mannschaft am Freitag auswärts gegen den SV Flavia Solva in die Rückrunde der Saison 2011-2012. Die Gastgeber konnten im bisherigen Saisonverlauf als einzige Mannschaft alle ihre Heimspiele gewinnen und so stand dem Meisterschaftsstart für unsere Mannschaft eine harte Hürde bevor.

Zum Spiel:
Die Blau/Gelben mussten mit Vrdoljak, Pommer und Temmel drei Spieler krankheits- oder verletzungsbedingt vorgeben. Die Grubisic-Elf konnte nach den guten Vorbereitungsergebnissen eigentlich mit breiter Brust in die Römerstadt reisen, jedoch sind Testspiele und Meisterschaft zwei verschieden Welten. Unverständlicherweise fand unsere Mannschaft gleich von Beginn an nicht zu ihrem Spiel und ließ sich vor allem in den Zweikämpfen den Schneid abkaufen. Dazu kamen noch sehr viele Fehlpässe, die einen geordneten Spielaufbau nicht zuließen.
In der 6. und 11. Minute die ersten gefährlichen Angriffe der Gastgeber, jedoch konnten Barthel und Grill rechtzeitig eingreifen. In der 14. Minute die nächste gute Aktion der „Römer“. Legionär Arsim Isuf köpfelt nach einem Eckball knapp am langen Eck vorbei.
In der 26. Minute große Aufregung im DSC Anhang, Trainer - Sohn Kevin Tonhofer sieht nach einem schweren Foul an Philipp Zanner nur die gelbe Karte. In der 33. Minute ein guter Angriffsversuch über Dengg und Zanner, jedoch konnte die Flavia Abwehr den Stanglpass abfangen.
In den folgenden Minuten erhöhten die Gastgeber nochmals das Tempo und hatten in der 36. Min. zwei Großchancen vorgefunden. DSC Schlussmann Rene Grill, der beste DSC`ler, konnte beide Male bravourös Abwehren. Zwei Minuten später war auch er machtlos, Freistoß von der halb linken Seite, weiter Ball in Richtung Zentrum, Daniel Weber steigt am höchsten und verlängert per Kopf unhaltbar ins Kreuzeck.
Kurz vor der Pause, die größte Chance der Blau - Gelben, zuerst Abschlussversuch von Miliam Guerrib, Flavia Schlussmann Manuel Gerlitsch kann den Ball nur kurz abwehren, der heranstürmende Philipp Zanner bringt den Ball dann ebenfalls nicht an Gerlitsch vorbei und so bleibt es zur Pause bei der nicht unverdienten Führung der Gastgeber.

Pausenstand 1:0

Die Kabinenpredigt von Trainer Jerko Grubisic hatte sicherlich beigetragen, dass unser Spiel zu Beginn des zweiten Spielabschnittes um einiges besser wurde, vor allem versuchten die Blau – Gelben nun wieder den Ball vermehrt am Boden zu halten. In der 56. Spielminute hatte Miliam Guerrib die größte Chance für unsere Mannschaft. Er wollte den herauslaufenden Flavia Schlussmann Gerlitsch mit einem Heber überlisten, setzte jedoch die Kugel ca. 3 Meter neben das Tor.
In der 62. Minute hatte Dominik Divjak die große Chance auf das 2:0 für seine Mannschaft zu stellen. Sein Schuss von der Linken 16`ner Seite strich knapp am langen Eck vorbei.
In der Schlussviertelstunde versuchten die Blau – Gelben das Ergebnis nochmals zu korrigieren, hatten an diesem Abend aber das Glück auch nicht gepachtet und so konnten die Gastgeber alle DSC Chancen zu Nichte machen. In der letzten Spielminute noch eine Chance durch einen Freistoß, nach Handspiel am 16`ner, jedoch fiel auch dieser Schuss von Darko Deranja zu harmlos aus, um Flavia Goalie Gerlitsch zu bezwingen.

Fazit: Die Blau – Gelben konnten gegen die „Römer“ nicht das gewohnte Spiel aufziehen. Unverständlich die Zweikampfverhalten einiger Akteure an diesem Abend. Nun muss die gesamte Mannschaft im nächsten Spiel gegen den SV Lebring eine klare Antwort auf die Frage „Wohin geht der Weg“ geben.

Vorschau: DSC Mithlinger Fenster vs. SV Lebring Freitag 30.03.2012 Spielbeginn:19:00 Uhr
GEBIETSLIGA WEST

Allerheiligen II : TUS Groß St. Florian 4:2 (2:1)
Dieses Match war ein Spiegelbild der Niederlage in der Hinrunde. Nach einer Fülle von vergebenen Chancen ging der TUS als Verlierer vom Platz.

Die schon oftmals strapatzierte Fußballweisheit, dass man die Tore, die man nicht schießt, bekommt, bewahrheitete sich leider auch bei diesem Spiel des TUS zum Auftakt der Frühjahrsmeisterschaft.
In den ersten 20 Spielminuten war Groß St. Florian die klar tonangebende Mannschaft. Die Akteure des TUS gingen aggressiv und ambitioniert ans Werk. Leider konnten Ivan Bartos, Peter Roschitz und Erwin Wieser bei toll herausgespielten Chancen den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Wie aus heiterem Himmel schlug es in der 20. Minute dann im Florianer Gehäuse ein, als Graupp volley einen immer länger werdenden Bogenschuss aus großer Distanz versenkte. Auch der zweite Torschuss von Allerheiligen war von Erfolg gekrönt. Nach einem flach abgespielten Eckball landete der abgerissene Schuss eines Allerheiligen-Spielers vor den Beinen von Huter, der den Ball aus fünf Metern Entfernung nur mehr über die Linie rollen musste – 2:0 für Allerheiligen II.
Trotz dieses Doppelschlages der Heimmannschaft drängte der TUS weiter. In der 32. Minute verkürzte Peter Roschitz mit einem schönen Freistoßtreffer auf 1:2 . Die große Ausgleichschance ließ Ivan Bartos in der 45. Minute aus. Allerheiligen-Tormann Gollner hielt seinen Kopfball vom Fünfer.
Der Ausgleich fiel dann aber in Spielminute 46. Nach einem Stanglpass von Peter Roschitz wurde Björn Posch im Strafraum gefoult. Den dafür verhängten Elfmeter verwertete Ivan Bartos zum 2:2.
Jetzt verflachte das Spiel der Florianer und Allerheiligen II wurde stärker. Nach einer Eckballserie gelang Huter mit seinem zweiten Treffer aus einem Gestocher heraus das 3:2 für das Heimteam. Groß St. Florian kam in der Folge nicht mehr wirklich gefährlich vor das Allerheiligen-Tor. Mit einem perfekt vorgetragenen Konter stellte Allerheiligen in der 85. Spielminute durch Nöst noch auf 4:2.

Groß St. Florian spielte mit: Paschek, Brauchart, Koinegg, Weissensteiner (79. Haring), Pölzl, Wieser, Geisler Stephan, Posch Björn, Geisler Michael, Roschitz Peter und Ivan Bartos.

 

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Samstag, 21. September 2019

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung