Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche

Partner Seiten
Kostenlose Counter
Gratis Besucherzähler mit
grafischer Auswertung!
www.123-counter.de

Provider


Baufinanzierung
Einfach | Günstig | Finanzieren
123-baufinanzierung.de


Statistik

Besucher gesamt:

467210
Letzte Woche:
11980
Diese Woche:
1704
Besucher Heute:
1704
Gerade Online:
11


Ihre IP:
3.231.226.211
 
Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!

 

  8. Frühjahrsrunde 11.05.-13.05.-2012


DSC Mithlinger Fenster

Leitinger & Co bleiben zu Hause weiterhin Ungeschlagen!
DSC Mithlinger Fenster vs. SV Gralla 3:2 (1:1)

DSC: Stefan Pratter, Julian Dengg, Gerd Fuchs, Marko Oswald, Mato Vrdoljak Bernhard Barthel (78. Bono Vucic), Darko Deranja, Philip Leitinger, Alin Asii, ( 79. Gottfried Janisch), Gregor Grubisic (HZ. Zija Lleshi), Miliam Guerrib
Ersatz: Rene Grill, Joachim Wippel
Tore: 21.Min. Gregor Grubisic, 48.Min. Zija Lleshi, 80.Min. Miliam Guerrib
Koralmstadion: 250 Zuschauer; SR: Peckovic, Mittasch, Präpasser

Nach der vergebenen Chance letzte Woche in Werndorf, dem Tabellenführer aus Thal näher zukommen, stand für dieses Wochenende die Begegnung gegen den SV Gralla auf dem Programm.

Zum Spiel:
Philipp Zanner und Martin Pommer mussten für dieses Spiel verletzungsbedingt passen, Joachim Wippel konnte hingegen wieder auf der Bank Platz machen.
In der 11. Minute: Der erste sehr gut angetragene Angriff der Blau-Gelben. Über Asii kam der Ball zu Leitinger, der DSC Kapitän zog aus gut 22 Metern ab und verfehlte das Gralla Tor nur sehr knapp.
Nur eine Minute später eine Flanke durch Julian Dengg von der rechten Seite, Miliam Guerrib kam im Zentrum per Kopf zum Abschluss, doch der Ball wird von Gralla Schlussmann Manfred Zach noch über die Latte befördert. In der 14. Minute: Der erste gefährliche Angriff der Gäste, doch der wieder genesene Marco Oswald konnte im letzten Moment noch eingreifen und somit schlimmeres verhindern.
In der 15. Minute: Weiter Einwurf von Bernhard Barthel in den Fünfmeterraum, Alin Asii probierte es mit einem Rückzieher, abermals geht der Ball nur knapp am Tor vorbei.
In der 16. Minute: Gute Kombination über Guerrib mit Traumpass von Gregor Grubisic auf Bernhard Barthel, dieser nur knapp verzog.
In der 21. Minute war es dann soweit, der DSC Anhang hatte erstmals an diesem Abend Grund zum Jubeln: Gregor Grubisic bekommt in Strafraumnähe den Ball und zieht sofort ab, gegen seinen „Hammer“ ins lange Eck war Zach chancenlos.
Nur zwei Minuten später die nächste Chance unserer Mannschaft. Julian Dengg brach rechts durch, spielte zu Gregor Grubisic der brachte Miliam Guerrib in Szene, jedoch köpfelte der DSC- Torgarant über die Latte.
In der 25. Minute: Nach Fehler in der DSC Hintermannschaft, kam Andrej Ozim an den Ball und zog aus gut 20 Metern ab, dabei wurde das Spielgerät noch abgefälscht und Rene Grill chancenlos bezwungen.
31. Minute: Traumpass von Leitinger in den Lauf von Bernhard Barthel, dieser nahm den Ball mustergültig mit, ging in den Strafraum und scheitert jedoch beim Einschussversuch an Manfred Zach.
In der 40. Minute: Abermals ein guter Schussversuch. Dieses Mal bekam Philip Leitinger den Ball von Alin Asii serviert und schoss aus gut 25 Metern, aber der Ball ging erneut nur knapp am Tor vorbei.

Pausenstand: 1:1

In der 48. Minute kommt der zur Halbzeit eingewechselte Zija Lleshi halb-links zum Ball, ging mit einer Körpertäuschung an seinem Bewacher vorbei und zog aus gut 30 Metern ab. Der etwas zu weit vor dem Tor stehende Manfred Zach konnte nicht mehr eingreifen und die Landsberger gingen erneut in Führung.
In den folgenden Minuten kamen Guerrib und Lleshi zu guten Chancen, konnten jedoch kein Kapital daraus schlagen.
In der 63. Spielminute: Eckball von Zija Lleshi, doch Bernhard Barthel `s Kopfballvorlage donnert Alin Asii über das Gehäuse. In der 71. Minute: Doppelpass von Leitinger mit Dengg. Der DSC-Kapitän ging in den Strafraum und schoss nur knapp am langen Eck vorbei.
In der 73. Spielminute: Konter der Gäste aus Gralla, Ozim und Schlögl konnten jedoch von Grill gestoppt werden. Im Gegenzug setzte sich Barthel rechts durch, jedoch konnte Guerrib den Rückpass nicht unter Kontrolle bringen und eine gute Chance war dahin.
In der 80. Spielminute: Corner von der rechten Seite, Zija Lleshi brachte den Ball zur Mitte und dieses Mal nahm der DSC Goalgetter Miliam Guerrib den Ball Volley und donnerte ihn ins Kreuzeck.
In den Schlussminuten spielten die Blau-Gelben weiter nach vorne und lieffen so in der 90. Minute in einen Konter, wobei Christoph Lückl aus gut 25 Metern abzog und auf 3:2 verkürzen konnte.

Fazit: Durch drei Traumtore bleiben die Blau-Gelben zu Hause weiterhin ungeschlagen, doch für die nächste Woche, in der zwei Derbys (Auswärts) auf dem Programm stehen, muss man wohl seine Auswärtsschwäche ablegen.

Vorschau: Frauental vs. DSC Mithlinger Fenster Mittwoch 16.05.2012 Spielbeginn:18:00 Uhr
St. Peter/S. vs. DSC Mithlinger Fenster Sonntag 20.05.2012 17:00 Uhr
Oberliga Mitte-West
Union Edelstahl-Design B•E•R•N•H•A•R•T
St. Peter im Sulmtal
Home-Pages: www.usv-st-peter-sulmtal.at


Fünf Topchancen reichten nicht zum Sieg !
USV Edelstahl-Design Bernhart St. Peter/S. – SV Werndorf 1 : 1 (0 :0)
St. Peter/S.: Zimmermann, Galli, Lampl, Reiterer, Rashid, Poschauko, Lukas, Rebol, Knappitsch (82. Schweiger Bernd), Doppler (74. Schweiger Manuel), Eibinger
Tore : Poschauko 80, bzw. Erdem 46.,
Erwartet spielerisch stark präsentierten sich die Gäste aus Werndorf und hatten gesamt gesehen mehr Spielanteile. Doch im Gegensatz zu Thal konnte die St. Peterer Abwehr immer wieder entscheidend eingreifen oder Tormann Zimmermann war zur Stelle. Die Großchancen in den ersten 45 Minuten hatte aber St. Peter. Allein viermal wurde Sebastian Lukas herrlich frei gespielt, scheiterte aber immer wieder allein stehend an den tollen Reflexen des Gästetormannes. Auch Knappitsch tauchte allein vor dem Tor auf, wieder blieb Tormann Oswald Sieger. Gleich nach Wiederbeginn die kalte Dusche. Erdem schießt vom Sechzehner aus der Drehung unhaltbar ein. Die Gäste ziehen weiterhin ihr gekonntes Kombinationsspiel auf, der entscheidende 2. Treffer gelingt ihnen zum Glück aber nicht. St. Peter seinerseits kann auch nicht mehr solche Großchancen wie in Hälfte Eins herausspielen. In der 80. Min. doch noch der erlösende Ausgleich. Poschauko kommt am Sechzehner zum Schuss und bezwingt Tormann Oswald. Ein gerechtes Remis auch wenn Fans und Spieler den vergebenen Großchancen nachtrauern.
Herzlichen Dank an Sport 2000 Zernig, Deutschlandsberg für die Matchballspende

Vorschau : Am Mittwoch, dem 16. Mai gastiert St. Peter um 19 Uhr in Gralla und am Sonntag, dem 20. Mai kommt es in St. Peter um 17 Uhr zum großen Derby gegen Deutschlandsberg.

 

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Montag, 11. November 2019

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung